Cercl'Air

Schweizerische Gesellschaft der Lufthygiene-Fachleute

Herzlich Willkommen

Der Cercl'Air ist die Vereinigung der schweizerischen Behörden- und Hochschulvertreter im Bereich der Luftreinhaltung und der nichtionisierenden Strahlung.

11. Juli 2018

Technische/r Sachbearbeiter/in Mobilfunk 90%

Lufthygieneamt beider Basel, Abteilung Nichtionisierende Strahlung

Stelleninserat

29. Mai 2018

Newsletter 2/2018

Der aktuelle Newsletter mit Beiträgen des BAFU, der Wissenschaft sowie von kantonalen Fachstellen zu den Themen Lufthygiene und NIS.

Newsletter

11. April 2018

Neuer Jahresgrenzwert für PM2.5

Der Bundesrat hat am 11. April 2018 die Änderung der Luftreinhalte-Verordnung (LRV) genehmigt, welche per 1. Juni 2018 in Kraft treten und namentlich auf eine Verringerung der Feinstaubemissionen aus kleineren Holzfeuerungen abzielt. Zudem wurde ein Immissionsgrenzwert (Jahresmittelwert) für Feinstaub mit einem Durchmesser von weniger als 2,5 Mikrometern (PM2,5) von 10 µg/m3 festgelegt, der den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation entspricht.

Medienmitteilung BAFU

22. März 2018

Medienmitteilung: Augen auf beim Autokauf

Medienmitteilung

8. Januar 2018

Newsletter 1/2018

Der aktuelle Newsletter mit Beiträgen des BAFU, der Wissenschaft sowie von kantonalen Fachstellen zu den Themen Lufthygiene und NIS.

Newsletter

6. September 2017

Newsletter 3/2017

Der aktuelle Newsletter mit Beiträgen des BAFU, der Wissenschaft sowie von kantonalen Fachstellen zu den Themen Lufthygiene und NIS.

Newsletter

3. März 2017

sanu future learning ag Basiskurs "ABC Umweltbaubegleitung"

Spezialisten, die sich mit verschiedenen Umweltthemen wie Gewässer, Boden, Luft/ Lärm und Abfälle auf Baustellen auskennen und dafür sorgen, dass diese im Bauprozess umgesetzt werden, sind gefragter denn je. Besuchen Sie den 3-tägigen Basiskurs «ABC UBB» oder erweitern Sie Ihr Know-How mit den ein- oder zweitägigen Vertiefungskursen «Kommunikation» und «UBB im Hochbau».

Informationen

23. August 2016

Ozon und Sommersmog: Klimawandel gefährdet heutige Erfolge

Der Ozongehalt in der Umgebungsluft hat trotz erfolgreicher Luftreinhaltemassnahmen in der Schweiz nur wenig abgenommen. Damit belastet der Sommersmog nach wie vor die menschliche Gesundheit. Mit dem Klimawandel dürften heisse Sommer wie 2003 und 2015 künftig häufiger auftreten und das Ozonproblem erneut verschärfen, schreiben die Akademien der Wissenschaften Schweiz im am Dienstag veröffentlichten Factsheet.

Factsheet

17. November 2015

«Luftlabor.ch»: Neues interaktives Lernangebot zur Luftqualität für Schulen

Schülerinnen und Schülern können sich neu interaktiv mit dem Thema Luftqualität auseinandersetzen. Seit Mitte November 2015 steht das neues Lehrmittel «Luftlabor.ch» für Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 13 und 16 Jahren zur Verfügung. Die Jugendlichen lernen, was Luftqualität ausmacht und wie diese aktiv beeinflusst werden kann. Trägerorganisationen des Lehrmittels sind das Bundesamt für Umwelt BAFU, die Krebsliga Schweiz, die kantonalen Behörden für Luftreinhaltung, die Lungenliga Schweiz und die Schweizerische Metall-Union. Partner aus der Industrie sind Honda Schweiz AG, Husqvarna Schweiz, Motorex und Stihl Vertriebs AG.

www.luftlabor.ch